MASUREN

 

Endlos erscheinende Eichen-, Birken- und Ulmenalleen, die charakterisierend für das alte Ostpreussen stehen.

Stille zeitgeschichtliche Zeugen, die das Elend, das Unrecht vorbeiziehender Flüchtlingstrecks mitansehen mussten – aber auch den siegessicheren Napoleon Bonaparte mit seiner Armee gegen Russland marschierend.

Schlösser, Herren- und Landjunkersitze, deren Zustand den Betrachter nachdenklich stimmt, deren geschichtlicher Hintergrund (Schloss Steinort, Geburtsort der Familie Lehndorff, hingerichtet beim 20. Juli - Putsch) jeden in Andacht versetzt.

Heilige Linde (Klein Petersdom genannt), die das Christliche, das Göttliche verkörpert, und die Wolfschanze, die dem personifizierten Satan mit seinen Schergen Unterschlupf gewährte.

 

Masuren, das Land der Tausend Seen mit seinen märchenhaften dunklen Wäldern, Grünhängen und Hügeln und dem schweren fruchtbaren Weizenboden, wenn sie in Ähren stehen, sich wie endlose gelbe Getreidemeere im Wind wiegen...

 

Für Photographen - Motive ohne Ende

Masuren - da geht dem Betrachter das Herz auf!

 

Masure.de - Alles rund um Ostpreussen

© 2016 masurenjeagerhof.de